Ariola Lambrusco

Close

Ariola Lambrusco

 

Das Unternehmen

Ariola wurde erst 2003 von Marcello Ceci gegründet, der die Weinkellerei von der Familie Forte Rigoni übernommen hat. Der Sitz befindet sich in Emilia Romagna in der Nähe von Parma in einem Gebiet, das von niedrigen Hügeln ca. 200-300 Metern über den Meeresspiegel geprägt ist. Die Weinberge umfassen 70 Hektar und  werden mit verschiedenen Rebsorten angebaut:  Chardonnay, Sauvignon, Malvasia, Lambrusco, Cabernet und Merlot sind nur einige der vorhandenen Rebsorten, wobei der Lambrusco Maestri die Hauptrolle dabei spielt. Die Beschaffenheit des Bodens, kalkhaltig und lehmig aufgrund der ihn durchziehenden Wasserläufe, hat den Anbau verschiedener Rebsorten begünstigt. Dieses besondere Terroir ist eines der Erfolgs-Geheimnisse des Unternehmens.  

Innovation und Tradition gleichermaßen

Die Kellerei arbeitet mit Innovation und Tradition gleichermaßen. Die Trauben werden mit äußerster Sorgfalt geerntet und besonders sanft gepresst. Die Maischegärung erfolgt in großen Bottichen, die Alterung in den meisten Fällen auf der Flasche.

Der Lambrusco

Lambrusco war in der Weintradition der Emilia Romagna schon immer präsent. Lange Zeit wurde er im Vergleich zu anderen höher geschätzten Weinen verspottet und unterschätzt und als Tafelwein degradiert. In den letzten Jahren haben sich jedoch mehrere Hersteller bemüht, diesen Wein neu zu bewerten, indem sie charaktervolle Lambrusco-Weine anbieten. Dies ist der Fall des Lambrusco Marcello, ein Wein mit rotem und prickelndem Schaum, der ebenfalls ins Ausland exportiert wird und 2013 die Goldmedaille beim Concours Mondial Bruxelles gewann. Danach sind weitere zahlreiche Auszeichnungen gefolgt, wie zum Beispiel den 1.Platz bei der select-wine-challenge 2018 als Produzent in der Kategorie “Spumante bis 15 Euro”. Lambrusco Marcello verdankt seinen Namen von seinem Winzer Marcello Ceci, dem Besitzer der Cantine Ariola.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt