Castello di Bolgheri

Close

Castello di Bolgheri

Foto Castello di Bolgheri Weinberge

Ursprung

Das Castello von Bolgheri, dessen Ursprünge auf das 13. Jahrhundert zurückgehen, ist seit jeher im Besitz der Grafen della Gherardesca, und sein fünf Jahrhunderte alter Keller ist der älteste in der Gegend und der einzige im Dorf Bolgheri.

Seit Jahrhunderten wird hier Wein hergestellt, aber das Verdienst, den Betrieb in eine hochwertige Weinkellerei verwandelt zu haben, gebührt dem heutigen Nachkommen der Familie, Federico Zileri Dal Verme. Gemeinsam mit seinem Vater Clemente und seiner Mutter Franca Spalletti Trivelli begann er 1996, inspiriert von den Ursprüngen der DOC Bolgheri, mit der Umwandlung der Flächen des Castello in Weinberge.

In den letzten 25 Jahren hat Federico Zileri Dal Verme die Familientradition fortgesetzt, mit dem Ziel, Weine zu erzeugen, die in Bezug auf Komplexität, Eleganz und Langlebigkeit den höchsten Ausdruck des Gebiets von Bolgheri darstellen. Heute sind es 55 Hektar, die alle entlang der Viale dei Cipressi und im nördlichen Teil von Bolgheri angepflanzt sind.

Die Weinberge

Alle Weinberge der Azienda Agricola Castello di Bolgheri befinden sich in der Nähe des gleichnamigen Dorfes und der Viale dei Cipressi und gehören zum DOC-Gebiet Bolgheri.

Die Reihen stehen senkrecht zum Meer und profitieren in den heißen Sommertagen von der Nachmittagsbrise. Wir befinden uns hier auf einer durchschnittlichen Höhe von 70 m ü.d.M. Die Böden sind überwiegend sandig-lehmig, reich an steinigem Skelett und reagieren subalkalisch.

Die Weine

Aus der Leidenschaft von Federico Zileri Dal Verme und dem großen Beitrag des Teams der Weinkellerei werden die zwei Weine produziert die Frucht und Ausdruck des Bolgheri-Terroirs und Weinberge sind: CASTELLO DI BOLGHERI DOC Bolgheri Superiore und VARVÀRA DOC Bolgheri Rosso, benannt nach der Urgroßmutter des Besitzers. Sowohl bei der Auswahl der Trauben als auch bei der Weinbereitung wird große Sorgfalt aufgebracht. Insbesondere beim Bolgheri Rosso Superiore werden die Trauben nach der Gärung einer langen Mazeration in Kontakt mit den Schalen unterzogen, was ihm große Struktur, Eleganz und Finesse verleiht.

Die wichtigste Rebsorte in den Cuvées beider Weine ist Cabernet Sauvignon, der zu einem dichten Ausdruck beiträgt, in dem Würze und Frucht verschmelzen.

In den interessantesten Crus weisen die Böden einen hohen Anteil an Geröll mit einem tendenziell basischen pH-Wert auf, der zusammen mit dem kalkhaltigen Charakter die Grundlage für diese Weine bildet. Dieser Bodentyp ergibt Weine mit feinen, weichen Tanninen, gut integrierter niedriger Säure und ausgeprägter aromatischer Tiefe.

Um ein gutes anbautechnisches Gleichgewicht zu erreichen, den qualitativen Ertrag der Rebe zu optimieren und den Rebstock nicht durch einen adäquaten Schnitt zu belasten, entschied man sich für die Spornkordel. All diese Fähigkeiten haben es der Kellerei ermöglicht, zwei Etiketten zu produzieren, die wirklich einzigartig und unverwechselbar im Geschmack sind und in denen man den typischen Charakter der Toskana und des Bolgheri-Gebietes im Besonderen erkennen kann.

Die Kellerei

Die Kellerei, die älteste der Gegend (1796), befindet sich direkt im gleichnamigen Dorf, einem kleinen mittelalterlichen Juwel im Hinterland der Costa degli Etruschi. Sie besteht aus zwei Etagen. Der erste befindet sich auf der Straßenebene, wo sich die Vinothek befindet, in der die Besucher die Produkte der Cantina probieren und kaufen können und etwas über ihre jahrhundertealte Geschichte erfahren. Auf der gleichen Etage befindet sich der Bereich für die Weinherstellung und -reifung mit den Zementbottichen, in denen die Weine nach einer Zeit in Holz ausgebaut werden.

Die zweite Etage ist unterirdisch und unterteilt in einen Weinbereitungsbereich mit temperaturkontrollierten Stahltanks und einen Holzausbaubereich, in dem Barriques, Tonneaux und Holzfässer gelagert werden.

Das Weingebiet Bolgheri

 „Die Zypressen, die in Bolgheri hoch und gerade sind, gehen von San Guido aus in einer Doppelreihe”.      Mit diesen Worten beschrieb Giosuè Carducci, Nobelpreisträger für Literatur von 1906, die Orte seiner Kindheit. Und so kommt man über die reizvolle Viale dei Cipressi vom Meer aus nach Bolgheri, von dem die DOC ihren Namen hat.

Bolgheri hat sich in den letzten zwanzig Jahren als das Auswahlland für große Weine etabliert, die mit der so genannten Bordeaux-Verschnittart hergestellt werden, die von allochthonen Reben stammen, die ihr bevorzugtes Terrain an der toskanischen Küste gefunden haben.

Zeigt alle 3 Ergebnisse