Giovanni Chiappini Bolgheri

Close

Giovanni Chiappini Bolgheri

Giovanni Chiappini BolgheriGeschichte und Lage

Der landwirtschaftliche Betrieb Chiappini befindet sich im Herzen des DOC-Gebiets Bolgheri, an der Weinstraße, an der die größten Weingüter des Gebiets liegen. Die Geschichte ist die einer nie abgebrochenen und immer wieder erneuerten Familientradition: Der Familienoberhaupt Giovanni Chiappini, Sohn von Bauern aus den Marken, ist mit seinen Eltern in den 1950er Jahren nach Bolgheri eingewandert, angezogen von der Möglichkeit hier in der Toskana ein Stück Land zu kaufen und zu bewirtschaften. Damals war Bolgheri ein verschlafenes Dorf und war von dem heutigen Ruhm von Wein und Qualität weit davon entfernt. Weinbau spielte in den Jahren nur eine Nebenrolle.  In jenen Jahren teilten sich Gemüse-, Obst- und Olivenhaine die Landschaft mit Weinbergen, die hauptsächlich für den Hausgebrauch bestimmt waren. Erst mit dem Aufstieg des „Super Tuscans“ wurde Bolgheri zu einem angesagten Standort für hochqualitative Weine. Das besondere Merkmal der Arbeit und des Wachstums der Chiappinis liegt in der privilegierten Beziehung, die sie mit dem Land pflegen. Eine Mutter Erde, die in Symbiose mit den bäuerlichen Arbeitskräften interpretiert und verändert wird.

Das Weingut heute

Heute erstreckt sich das Unternehmen über 27 Hektar Land, davon 15 Hektar Weinberge, die eine durchschnittliche Jahresproduktion von etwa 80.000 Flaschen ermöglichen. Derzeit werden die für das Gebiet typischen Rebsorten angebaut: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Petit Verdot, eine kleine Menge Sangiovese und Vermentino. Auf seinem Land sind darüber hinaus Olivenbäume noch stark vertreten, ein lebendiges und vitales Zeugnis der Vergangenheit von Bolgheri, als die Hügel hauptsächlich dem Olivenanbau gewidmet waren. Aus Respekt vor der Landschaft und unseren Wurzeln haben die Chiappini beschlossen, sie am Leben zu erhalten und die neuen Rebstöcke zwischen die alten Reihen von Olivenbäumen zu pflanzen, die noch produktiv sind.

Seit 2010 wird das Weingut vollständig biologisch bewirtschaftet. Der Wunsch nach Wachstum geht immer Hand in Hand mit der Suche nach Qualität und dem Respekt vor den Werten, im Namen eines einzigartigen Terroirs, das Bolgheri ist.

Der Betrieb besteht aus 27 Hektar und verteilt sich auf 4 verschiedene Weinberge, deren Namen auch die Namensgeber für die Weine sind. Zwischen 1978 (Entstehung vom Weinberg Le Grottine) und 2012 (Entsteheung vom Weinberg  Ferruggini) erhielt das Unternehmen sein heutiges Aussehen, auch wenn das Zentrum des Unternehmens nach wie vor in der Via Bolgherese liegt, wo sich die Weinkellerei, der Agritourismus und die 20 Jahre alten Weinberge mit Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc befinden, aus denen Chiappini die besten Trauben für den Bolgheri Superiore Guado de’ Gemoli und für die Produktlinie Lienà (wöfür insgesamt circa 600 Flaschen produktiert werden) ernten. Einer der Weinberge grenzt an der Tenuta dell’Ornellaia. Der Guado de´Gemoni Bolgheri Superiore wurde 2013 mit 100 von 100 Punkten bei Wine Enthusiast bewertet worden. Mit dieser Bewertung wurde das Weingut schlagartig berühmt und kann seitdem die Nachfrage nach seinen Weinen nicht annähernd mehr befriedigen. Mittlerweile sind auch die beiden Töchter Martina und Lisa ans Bord gekommen und führen das Unternehmen in die nächste Generation.

Das Weingut Chiappini ist ein hervorragend geführter Familienbetrieb, ein Geheimtipp, der in unmittelbarer Nachbarschaft von den großen, namhaften Weingütern traumhaft schöne und beeindruckende Rotweine kreiert.

“Jedes Etikett stammt aus einem bestimmten Bereich des Weinguts, so dass man auf der Reise durch unsere Weinberge eine Karte des Geschmacks zeichnen kann“. Chiappini

Zeigt alle 4 Ergebnisse