van Volxem

Close

van Volxem

Das Weingut van Volxem schaut auf eine langjährige Weingeschickte zurück, die bereits in der Römerzeit ihren Anfang hat. Die angeschlossenen Weinberge wurden von den Römern in den besten Schieferlagen der Saar bereits im 3 Jh. angelegt und zählen zu den ältesten Steillagen überhaupt. Das Weingut wurde über mehrere Jahrhunderte von Mönche bewirtschaftet, bis wann es in 1743 als Klosterweingut errichtet wurde. In Folge der französischen Revolution wurde der Besitz verstaatlich und gelangte später in das Eigentum des visionären Brauers Gustav van Volxem. Er erkannte das Potential der privilegierten Lagen des Guts und konnte es in den Folgenjahren zu einem der renommiertesten Weingüter im Kaiserreich aufblühen lassen. Mit dem steigenden Bekanntheitsgrad der Moselweine, und besonders der von der Saar, begann auch deren Blütezeit und van Volxem konnte sich auch international an der Spitze positionieren.

Nach 4 Generationen im Familienbesitz van Volxem übernahm im Jahr 2000 Roman Niewodniczanski das Weingut, restaurierte es und kaufte weitere Spitzenlagen dazu. Mit der Übernahme konnte Niewodniczanski, aus einer Bierfamilie stammend, ein Jugendtraum wahrwerden lassen und arbeitet seitdem unermüdlich an dem Projekt, den Riesling aus der Saar wieder an die Spitze zu führen, wo er bereits vor 100 Jahre stand. Zusammen mit dem Gutsdirektor Dominik Völk bewirtschaften sie die 20 ha mit Riesling bebauten Steillagen mit voller Leideschaft und Hingabe, um an den Erfolg von damals anzuknüpfen. Die Philosophie des Weinguts ist Spitzenqualität bereits auf den Weinbergen zu erzeugen und es im Weinkeller nur zu verfeinern. Getreu dem Motto „auf natürlicher Weise das Beste aus dem Berg zu holen“ wird hier unter einem weitgehenden Verzicht auf industrielle oder synthetische Hilfsmittel gearbeitet und eine umweltschonende Bewirtschaftung, sowie der Einsatz von alten Reben und eine bewusste Beschränkung der Hektarerträge bevorzugt. Die besonders kühlen Umweltbedingungen der Saar-Region sorgen für eine extrem lange Reifezeit der Trauben. Dadurch können sich im Riesling sehr intensive Aromastoffe bilden, die durch den Schiefer im Wein elegant und frisch herüberkommen. Es gelingt ihnen „Cool-Climate-Weine” mit moderatem Alkoholgehalt und von opulenter Struktur, Komplexität und Dichte zu erzeugen.

Roman Niewodniczanski wurde 2019 Winzer des Jahres gekürt. Der bekannte Weinkritiker Joel B. Payne sagt: „2015, 2016 – aus dem Jahr 2017 präsentiert Roman Niewodniczanski aus Wiltingen an der Saar erneut eine Kollektion aus einem Guss. Vom trockenen Basisriesling bis zur restsüßen Auslese glänzen die Weine von van Volxem mit Präzision, Kraft und Finesse.“

In 2019 konnte Niewodniczanski nach einer 4 Jährigen Bauphase die modernste Weinmanufaktur Deutschlands fertig stellen und somit einen weiteren Traum verwirklichen, um Val Volxem zu einem der wichtigsten Betrieben der Welt aufsteigen zu lassen und zu einem großen und wichtigen Aufschwung für die Saar-Region beizutragen.

Zeigt alle 2 Ergebnisse